If it doesn't sell - it isn't creative! +43 664 532 6996
29. Juni 2015

Vorträge

The Alps Award

Seminare und Vorträge für Hoteliers, Direktoren, Tourismusorganisationen, Vertriebsmanager und Ratemanager, Front Office Manager:

Michael Anfang – Ihr Keynote Speaker – Praxisnah, Bodenständig, Unterhaltsam und Lehrreich!

Keynote Speaker zu den Themen:

Marketing, Vertrieb, Anfragemanagement, Rezeptions Organisation, Was macht die Industrie im Online Vertrieb und was können wir im Tourismus daraus lernen und umsetzen? Positionierung durch Service? Wie und was können wir von den Kunden lernen? Aufbau einer Vertriebsstruktur für Destinationen und Hotels? Vertrieb in aller Munde – Praktische Umsetzung im Hotelbetrieb? Die Tricks der Buchungsplattformen – machen Sie sich unabhängig!

Power Pricing – Wie Sie mit selbstbewussten Preisen mehr Gäste gewinnen
Datum:Donnerstag, 7. April 2016
Zeit:Von 09:00 bis 18:00 Uhr
Ort:Villa Blanka, Innsbruck

Power Pricing – Wie Sie mit selbstbewussten Preisen mehr Gäste gewinnen

Vom Interessenten zum Bucher – Wie Sie Ihre Buchungen drastisch steigern können.
Mehr Infos: STRATEGISCHES HOTEL-MANAGEMENT

DiA Modul 3:
Markt und Positionierung & Online Marketing:
Das Maximum aus den eigenen 
Möglichkeiten herausholen
12.-14. Jänner 2016
Hotel Schloss Leopoldskron

  • Die Website als Ausgangspunkt, um mit allen digitalen Werkzeugen online Gäste zu erreichen
  • Online-Buchbarkeit für eine ausgewogene Vertriebspolitik
  • Mehr Buchungen durch gezieltes Anfragemanagement
  • Mit Direktvertrieb zu neuen Gästen
  • Weitere Online-Marketing erfolgreich einsetzen: Bewertungsportale,
  • Social Media & Mobile Marketing
  • Sinnvolles Offline Marketing für den ausgewogenen Marketing-Mix

Direktoren-Akademie (DiA) – Modul 4:
1 Tag: zielgruppengerechtes Online Marketing für mehr Umsatz
Mo, 23. abends bis Mi, 25. März 2015

Die Website als Ausgangspunkt, um mit allen digitalen Werkzeugen online Gäste zu erreichen
mit Michael Anfang

  • Mit SEO & SEA die Auffindbarkeit optimieren
  • Web-gerechte Erscheinung der Texte, Bilder und Navigation
  • Die Ausrichtung auf den Vertrieb durch pricing, Pauschalen & Live Hilfe von vee24 forcieren
  • Anfragemöglichkeiten & Online-Buchungen integrieren
  • Den Erfolg der Website messen: Ereignisse, Ziele & Adwords
  • Wie vermeidet man, dass der Newsletter im Spam landet?
  • Anforderungen an den verkaufsorientierten Text im Newsletter

Brennpunkt eTourism an der FH Salzburg

18.11.2013
14:30 bis 15:00 Uhr

Titel Vortrag:
„Der interaktive Kontakt zum Gast wird zur Überlebensstrategie im Tourismus werden.“

Die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien und der Tourismus konvergieren immer stärker. Die 14. Ausgabe des Tourism professional Meeting (TpM) am 6. Dezember 2013 wird die Rolle der digitalen Innovationen für den heutigen Tourismus ausleuchten. Verschiedene Ansätze wie die „Augmented Reality“, „Gamification“ und generell die Möglichkeiten der Smartphones werden die Reiseerlebnisse der Touristen in der Zukunft bereichern und entscheidend beeinflussen. Der digitale Tourismus artikuliert sich rund ums Konzept (SoLoMo) – d.h die Verschmelzung des Sozialen, des Lokalen und des Mobilen miteinander. Das 14. TpM wird aufzeigen, was die Folgen dieser Entwicklung für Produktentwicklung, Management und Marketing im Tourismus sind.
Michael Anfang, Sales & Marketing Hotel Edelweiss & Gurgl, Scheiber Sport und COO der vee24 Austria & Alps Vertriebs GmbH, klärte über Tricks der Buchungsportale auf und vertrat die Überzeugung, dass der interaktive Kontakt mit dem Gast zur Überlebensstrategie im Tourismus werde. Er demonstrierte die direkten Kontaktmöglichkeiten mittels Live-Chat, und untermauerte den Erfolg eindrucksvoll mit Zahlenmaterial.

Dr. Christoph Nussbaumer

Technologien stimulieren Produktinnovation. Einig war sich die Podiumsrunde darin, dass die neuen Technologien und die damit verbundenen Kommunikationsmöglichkeiten nicht nur Chancen für den Tourismus darstellen, sondern sich auch verändernd auf das Produkt auswirken. „Wir müssen uns schon die Frage stellen, ob wir als Destinationen nicht zu träge für den Fortschritt sind“, so ein kritischer Einwurf von Norbert Kettner, „die wahren Treiber sind die Markenartikler. Wir lassen uns unser Produkt noch zu sehr von anderen definieren.“ Marketingfachmann Michael Anfang plädierte für mehr Qualität: „Wir laden immer mehr Inhalte ins Netz und überschütten den Gast mit Information. Die Kunst besteht aber darin, die richtige Information für die Gäste zugänglich zu machen.“ Markus Lassnig warnte davor, sich von den neuen Technologien blind treiben zu lassen. Genauso gefährlich sei es aber auch, die Welt der „digital natives“ komplett zu ignorieren: „Die digitalen Technologien sind neue Mittel zum Zweck, vieles davon ist von der Idee her nicht neu, wird heute nur anders umgesetzt. Was früher die Wandernadel war, ist heute eine App zur Messung der Wanderleistung.“

Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) Donnerstag, 12. April 2012 ÖHV-Praktikerseminar

zum Thema „e-Tourism und Online-Vertrieb“ im Castallani Parkhotel Salzburg
Thema: Tipps vom Praktiker: Umgang mit Buchungsplattformen.
Tipps aus der Praxis zur Erhöhung der Direktbuchungen. Wie vermeidet man, dass Stammgäste über OTAs buchen?
Spa Camp, Bad Reichenhall, 30.9. bis 1.10.2011

Sessions (Block 2) 13:30 – 16:30

13:30 – 14:30 Großer Saal: Mehr Nächtigungen, höhere Buchungsrate, Zusatzverkäufe via Live-Chat mit Live-Hilfe-System: Michael Anfang, vee24 Austria & Alps GmbH | » Kurzvorstellung auf Video | » Download Handout

The Alps 5.-7. Juni 2011 in Innsbruck

Workshop zum Thema „Vertrieb im Tourismus“
Endlich! Das volle Verkaufspotential Ihrer Homepage nutzen!
Innovatives Life Hilfe System – vee24 Austria & Alps Vertriebs GmbH
Zum Zeitpunkt des größten Kaufinteresses, Fragen live beantworten:
Buchungen zielsicher abschließen!
mit Michael Anfang (Sales & Marketing Hotel Edelweiss & Gurgl, COO vee24 Vertriebs GmbH)

spa market conference 2008 – am 15. + 16. Oktober 2008 auf der interbad in Stuttgart

Internet, e-commerce, Suchmaschinenmarketing, Erfolgskontrolle in der Praxis umsetzen!
oder:
„Wie Sie mit Google & Co., mehr von Ihren Lieblingsgästen finden!“

Die Schüler der Villa Blanka zeigten großes Interesse an den Innovationen von vee24. In meinen Vorträgen versuche ich so Praxisorientiert wie möglich zu bleiben. Mein Ziel ist es dass Sie mit ein paar Notizen Ihre Marketing zu Hause gleich überprüfen können. Es soll unterhaltsam sein und Ihnen einen Informationsvorsprung bringen den Sie rasch einsetzen können.

[easy-contactform id=115]

Seminare und Vorträge von Michael Anfang:

Michael Anfang – Ihr Keynote Speaker – Praxisnah, Bodenständig, Unterhaltsam und Lehrreich!

Keynote Speaker zu den Themen:

Marketing, Vertrieb, Anfragemanagement, Rezeptions Organisation, Was macht die Industrie im Online Vertrieb und was können wir im Tourismus daraus lernen und umsetzen? Positionierung durch Service? Wie und was können wir von den Kunden lernen? Aufbau einer Vertriebsstruktur für Destinationen und Hotels? Vertrieb in aller Munde – Praktische Umsetzung im Hotelbetrieb? Die Tricks der Buchungsplattformen – machen Sie sich unabhängig!

spa market conference 2014 – am 22. Oktober 2014 durfte ich meine Ideen und Überlegungen zum Thema „Emotional Selling 2014“ vorstellen. Bei allen Zuhörern bedanke ich mich recht herzlich für die vielen lobenden Worte und e-mails. Hier finden Sie meine Prezi um sich das ein oder andere „Gesagte“ wieder in Erinnerung zu rufen. Viel Erfolg!

Brennpunkt eTourism an der FH Salzburg

18.11.2013

Titel Vortrag:
„Der interaktive Kontakt zum Gast wird zur Überlebensstrategie im Tourismus werden.“

«Digital Tourism Innovations»

Die neuen Informations- und Kommunikationstechnologien und der Tourismus konvergieren immer stärker. Die 14. Ausgabe des Tourism professional Meeting (TpM) am 6. Dezember 2013 wird die Rolle der digitalen Innovationen für den heutigen Tourismus ausleuchten. Verschiedene Ansätze wie die „Augmented Reality“, „Gamification“ und generell die Möglichkeiten der Smartphones werden die Reiseerlebnisse der Touristen in der Zukunft bereichern und entscheidend beeinflussen. Der digitale Tourismus artikuliert sich rund ums Konzept (SoLoMo) – d.h die Verschmelzung des Sozialen, des Lokalen und des Mobilen miteinander. Das 14. TpM wird aufzeigen, was die Folgen dieser Entwicklung für Produktentwicklung, Management und Marketing im Tourismus sind.
Michael Anfang, Sales & Marketing Hotel Edelweiss & Gurgl, Scheiber Sport und COO der vee24 Austria & Alps Vertriebs GmbH, klärte über Tricks der Buchungsportale auf und vertrat die Überzeugung, dass der interaktive Kontakt mit dem Gast zur Überlebensstrategie im Tourismus werde. Er demonstrierte die direkten Kontaktmöglichkeiten mittels Live-Chat, und untermauerte den Erfolg eindrucksvoll mit Zahlenmaterial.

Dr. Christoph Nussbaumer

Technologien stimulieren Produktinnovation. Einig war sich die Podiumsrunde darin, dass die neuen Technologien und die damit verbundenen Kommunikationsmöglichkeiten nicht nur Chancen für den Tourismus darstellen, sondern sich auch verändernd auf das Produkt auswirken. „Wir müssen uns schon die Frage stellen, ob wir als Destinationen nicht zu träge für den Fortschritt sind“, so ein kritischer Einwurf von Norbert Kettner, „die wahren Treiber sind die Markenartikler. Wir lassen uns unser Produkt noch zu sehr von anderen definieren.“ Marketingfachmann Michael Anfang plädierte für mehr Qualität: „Wir laden immer mehr Inhalte ins Netz und überschütten den Gast mit Information. Die Kunst besteht aber darin, die richtige Information für die Gäste zugänglich zu machen.“ Markus Lassnig warnte davor, sich von den neuen Technologien blind treiben zu lassen. Genauso gefährlich sei es aber auch, die Welt der „digital natives“ komplett zu ignorieren: „Die digitalen Technologien sind neue Mittel zum Zweck, vieles davon ist von der Idee her nicht neu, wird heute nur anders umgesetzt. Was früher die Wandernadel war, ist heute eine App zur Messung der Wanderleistung.“

Österreichische Hoteliervereinigung (ÖHV) Donnerstag, 12. April 2012 ÖHV-Praktikerseminar

zum Thema „e-Tourism und Online-Vertrieb“ im Castallani Parkhotel Salzburg
Thema: Tipps vom Praktiker: Umgang mit Buchungsplattformen.
Tipps aus der Praxis zur Erhöhung der Direktbuchungen. Wie vermeidet man, dass Stammgäste über OTAs buchen?
Spa Camp, Bad Reichenhall, 30.9. bis 1.10.2011

Sessions (Block 2) 13:30 – 16:30

13:30 – 14:30 Großer Saal: Mehr Nächtigungen, höhere Buchungsrate, Zusatzverkäufe via Live-Chat mit Live-Hilfe-System: Michael Anfang, vee24 Austria & Alps GmbH | » Kurzvorstellung auf Video | » Download Handout

The Alps 5.-7. Juni 2011 in Innsbruck

Workshop zum Thema „Vertrieb im Tourismus“
Endlich! Das volle Verkaufspotential Ihrer Homepage nutzen!
Innovatives Life Hilfe System – vee24 Austria & Alps Vertriebs GmbH
Zum Zeitpunkt des größten Kaufinteresses, Fragen live beantworten:
Buchungen zielsicher abschließen!
mit Michael Anfang (Sales & Marketing Hotel Edelweiss & Gurgl, COO vee24 Vertriebs GmbH)

spa market conference 2008 – am 15. + 16. Oktober 2008 auf der interbad in Stuttgart

Internet, e-commerce, Suchmaschinenmarketing, Erfolgskontrolle in der Praxis umsetzen!
oder:
„Wie Sie mit Google & Co., mehr von Ihren Lieblingsgästen finden!“

Die Schüler der Villa Blanka zeigten großes Interesse an den Innovationen von vee24. In meinen Vorträgen versuche ich so Praxisorientiert wie möglich zu bleiben. Mein Ziel ist es dass Sie mit ein paar Notizen Ihre Marketing zu Hause gleich überprüfen können. Es soll unterhaltsam sein und Ihnen einen Informationsvorsprung bringen den Sie rasch einsetzen können.

[easy-contactform id=115]